Hinter den KuLissen

«Anfangs war es eine Sucht, mittlerweile wurden die Tattoos und ihre Geschichten zu meiner Lebenseinstellung», sagt Irena Antunovic. Es ist nun elf Jahre her, seit sie sich ihre erste Tätowierung stechen liess. Gefolgt sind nun einige Motive mehr. Ihr Ziel: Am ganzen Körper komplett tätowiert zu sein. Welche Geschichten sich hinter ihren Tattoos verstecken, erzählt die 35-Jährige und gibt somit quasi einen Einblick in ihr besonderes Tagebuch.
27.10.2018
Die Liechtensteiner Tattoo-Künstlerin Nadja Kranz arbeitet auf ihrem Gebiet schon seit über 30 Jahren. Nach der Eröffnung ihres eigenen Tattoo-Studios in Nendeln wuchs auch der Wunsch ihrer Tochter Sally, in die Kunst, die unter die Haut geht, einzusteigen. Das kreative Mutter-Tochter-Duo sieht jede ihrer gestochenen Tätowierungen als Kunstwerk. Bis die Tinte aber unter die Haut findet, kann der Weg sehr facettenreich sein.
27.10.2018
B wie Blackford, Bernhard und Bürzle – entsprechend nennt sich das Trio «The B-Connection». Am 17. November präsentieren sie ihre erste CD. Ein Werk aus Gedichten, aus Instrumenten und aus Gesang in Dialekt und Hochdeutsch.
26.10.2018
Am 18. September wurde im Domus in Schaan dessen 20-jähriges Bestehen gefeiert. Wie sich zeigte, hat sich das neue Konzept allen Einwänden zum Trotz zum Erfolgsmodell entwickelt. In den letzten 20 Jahren haben nämlich 66 500 Besucher die 131 Ausstellungen besucht.
28.09.2018
Am 31. August feierte Kurt Scheidegger seinen 63. Geburtstag – und den Beginn seiner Pension. Zehn Jahre lang prägte er als Geschäftsführer das Kulturleben beim Schloss Werdenberg. Sein Rücktritt kommt plötzlich – nicht zuletzt auch für ihn. Trotz Herzblut sei ihm aber klar geworden, dass er nun seinem Körper Ruhe gönnen und ein paar Gänge zurückschalten muss. Auf die neue Lebensetappe freut er sich – und blickt ebenso gerne zurück.
02.09.2018
Am 5. September feiert das Stück «Rotsamtgold» Premiere im Schlösslekeller. Bei der Geschichte von Daniel Batliner über das Leben des Langzeitstudenten Julian, der zum 30. Geburtstag von seinen Eltern aus dem Haus geworfen wird, führt Schauspieler Thomas Beck Regie.
02.09.2018
Christine Bertl ist Kostüm- und Bühnenbildnerin und gestaltet derzeit für die TAK-Eigenproduktion «In einem finsteren Haus» die Kulissen und Kostüme. Seit zwei Jahren ist die 38-Jährige freischaffend und hat bereits etliche Aufträge von Theaterhäusern bekommen. Ihr Erfolgsrezept: Ihr eigener Stil. Oder wie eine ihrer Freundinnen zu sagen pflegt: «Christine ist eine Künstlerin, die mit den Augen malen kann.»
01.09.2018
Drei Jahre nach dem 30-Jahr-Jubiläum des Kulturlokals Altes Kino in Mels feierte dieses Jahr auch die den Verein tragende Stiftung ihr 30-jähriges Bestehen. Mit einem ausverkauften Benefizanlass mit Kabarettist Simon Enzler konnte die Stiftung fehlende Gelder für Sanierungsarbeiten generieren. Das Haus ist also gut im Schuss, der Verein auch? Ein Grund, um zurückzuschauen.
01.09.2018
Die 29-jährige Historikerin Manuela Nipp ist privat seit einigen Jahren in der Mittelalterszene unterwegs. Als sie im Rahmen ihrer Weiterbildung ein Projekt entwickeln musste, entstand die Idee, eine historische Veranstaltung auf der Burg Gutenberg durchzuführen. Ihre Idee trägt nun Früchte.
31.08.2018
Egal ob Birnen- oder Apfelbäume, Kastanien oder Buche, Föhren oder Tannen: Für Barbara Geyer sind Bäume bedeutende Kraftorte. In Planken hat sie verschiedenste fotografiert. Und zwar mit einer umfunktionierten Blechdose – einer «Camera obscura».
29.06.2018
Der deutsch-Schweizer Künstler Rainer Schoch ist bekannt für seine realistischen Ölgemälde. Derzeit behängt er aber Bäume mit Uhren – wie etwa im Skulpturenpark Bucher in Wartau. Hinter der kurios anmutenden Idee steckt ein Schicksalsschlag und eine langjährige Freundschaft.
26.05.2018
Anfang Mai erhielt die Buchser Lyrikerin Elsbeth Maag den mit 15 000 Franken dotierten Anerkennungspreis der St. Galler Kulturstiftung. Sie wurde für ihr «energiegeladenes, lustvolles und stetes künstlerisches und kulturelles Wirken» ausgezeichnet, wie es in der Laudatio hiess.
26.05.2018
Sie lässt Figuren aus Orangenschalen entstehen, aus Holz, Moos und Laubabfällen: Martha Büchel-Hilti stellt derzeit im sLandweibels Huus in Schaan aus. Noch bis zum 8. Juli sind ihre Werke zu bestaunen – ein Besuch lohnt sich.
25.05.2018
Derzeit ringen 13 Musikgruppen um den Einzug ins Finale des FL1.Life Band-Contests. Bis zum 1. Mai können Anhänger für ihre Lieblingsband im Internet abstimmen. Neben dem Preisgeld von 2000 Franken dürfen die Gewinner am Festival am 6. Juli auf der Aussenbühne live performen. Zuvor werden sich aber fünf Finalisten der Publikumswahl stellen.
27.04.2018
Bereits im November wurde in Bad Ragaz mit einer öffentlichen Sprengung eines Kunstwerks das Triennale-Jahr eingeläutet. Obwohl die zwei dem Untergang geweihten Statuen die Explosion unbeschadet überstanden haben, hat zumindest der Knall das Kunstjahr der «Bad Ragartz» weit über die Landesgrenzen imposant angekündigt. Auch Vaduz ist wieder dabei, allerdings reduziert.
27.04.2018
Kristina Sprenger und Stephanie Büchel haben gemeinsam mit der Krebshilfe Liechtenstein 60 Menschen, die an Krebs erkrankt sind, Glücksmomente beschert.
27.04.2018
Nach der dritten Ausstellung des russischen Künstlers Alex Doll innert vier Jahren und zahlreichen weiteren ausländischen Sonderausstellungen wurde Kritik laut, ob das Landesmuseum seinem Auftrag noch nachgeht.
29.03.2018
«Schädler&Konrad&Schädler» – das sind Marco Schädler, Andy Konrad und Poldi Schädler. Die drei Kabarettisten überraschen mit einer Persiflage auf Liechtensteins altbekannte Sage «Das Nachtvolk».
29.03.2018
Es gibt das Steigbuch, das Wandbuch, das Hüttenbuch, das Gipfelbuch – und: das «Bänklebuch» von Alexandra und Markus. Ein Buch mit Liebesgeschichten, Grüssen aus nah und fern und Gedanken über Gott und die Welt.
29.03.2018
Als Musikchef bei Radio L ist der Schaaner Roland Blum bestens bekannt. Nun zeigt er ab dem 8. April in der Galerie Hollabolla in Eschen seine erste Fotoausstellung.
29.03.2018
Adulf Peter Goop hinterliess dem Land Liechtenstein eine Sammlung von rund 4000 Ostereiern aus der ganzen Welt. 100 davon sind ständig in der Schatzkammer Liechtenstein in Vaduz zu sehen, 40 weitere werden jährlich neu fürs Landesmuseum zusammengestellt. Dieses Jahr steht bei der von Sabina Braun kuratierten Ausstellung das Thema «Farbe und Form» im Zentrum.
29.03.2018
«Beck & Biedermann» verstehen es, Humor mit tiefgründigen Themen zu verbinden, ohne diese ins Lächerliche zu ziehen. Dafür sind sie in der Theaterszene bekannt. Doch «Beck & Biedermann» haben überdies auch ihre ganz eigene Herangehensweise an das Schreiben von Texten, das Kreieren von Figuren und das Inszenieren der Geschichten.
29.03.2018
Vor zwei Wochen wurde das Archiv des Liechtensteiner Architekten Franz Roeckle (1879–1953) im Rahmen eines Symposiums dem Deutschen Architekturmuseum in Frankfurt überreicht. Damit sind die Unterlagen wieder an dem Ort, an dem Roeckle hauptsächlich gewirkt hatte. Der Kreis der Geschichte schliesst sich somit, jedoch werden deren Kapitel bestimmt noch einige Male aufgeschlagen werden.
29.03.2018
Das Theater Karussell kommt im Jahr 2018 wieder zurück ins TAKino nach Schaan. Mit dem Stück «Biedermann und die Brandstifter» von Max Frisch soll vor Blendern, Heuchlern und Lügnern gewarnt werden.
29.03.2018
Vor zwei Jahren feierte der Fotoclub Spektral aus Eschen sein 40-jähriges Bestehen. Seither konnte der Verein einige Erfolge feiern: Beim diesjährigen Wettbewerb «Format 10» konnten die Fotografen gar den Clubsieg mit nach Hause nehmen.
23.02.2018
Der Liechtensteiner Sammler, Mäzen und Verleger Robert Altmann, der in Frankreich, der Schweiz und auf Kuba gelebt hat, verstarb im September vergangenen Jahres im Alter von 102 Jahren. In den 70er-Jahren liess er vom kubanischen Stararchitekt Ricardo Porro das «Centrum für Kunst» in Vaduz bauen, wo 1974 bis 1979 Ausstellungen stattfanden. Zu Ehren Altmanns widmet ihm das Kunstmuseum in Vaduz eine Ausstellung mit seinen Portfolios. Museumsdirektor Friedemann Malsch erinnert an Begegnungen mit dem aussergewöhnlichen Kunstsammler.
23.02.2018
Die diesjährigen Buchtage stehen unter dem Motto «Liechtenstein gestaltet». Im Rahmen dessen werden immer auch die schönsten Bücher Liechtensteins ausgezeichnet. Buchgestalter Rolf Vieli ist seit acht Jahren Mitglied der Jury und entscheidet mit.
23.02.2018
Mathias Ospelts Erzählband «Wege.Gänge» führt in seine deutsch-liechtensteinische Vergangenheit, verfolgt typisch atypische Liechtensteiner Lebensgeschichten und nimmt die Leser mit auf teils hirnrissige, teils kriminologische Wanderungen.
23.02.2018
In Zeiten der Digitalisierung hat das gedruckte Buch einen schweren Stand. Warum Bücher weiterhin ihre Käufer finden und was die Buchtage dazu beitragen können, erklärt Buchhändlerin Bernadette Kubik-Risch.
25.01.2018
Tamara Kaufmann hat die Operette «Die lustige Witwe» tänzerisch gestaltet, Hansjörg Gstöhl zeichnet für insgesamt drei Bühnenbilder verantwortlich. Beide Balzner erzählen von einer intensiven Probenzeit, in der Witz und Humor auch an den anstrengensten Tagen nicht fehlen durften.
25.01.2018
Aktuelle Ausgabe
Wettbewerb
hierbeimir_Logo_basic
Zu gewinnen HBM-Gutschein im Wert von 20 Franken
25.10.2018
Markt & Konsum
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...
Facebook
Finance News
Top